Atomare Gewohnheiten von James Clear

Atomic Habits Cognition Cognitive Psychology Family Health James Clear Lifestyle

Ein einfacher und bewährter Weg, gute Gewohnheiten aufzubauen und schlechte Gewohnheiten zu überwinden

Atomic Habits by James Clear

Buch kaufen – Atomische Gewohnheiten von James Clear

Was ist das Thema des Buches Atomic Habits?

Gute Gewohnheiten schaffen und schlechte Gewohnheiten brechen ist ein praktischer und bewährter Rahmen, um gute Gewohnheiten zu entwickeln und schlechte Gewohnheiten zu überwinden. Es zeigt anhand wissenschaftlicher Studien und praktischer Beispiele, wie kleine Verhaltensänderungen zur Entwicklung neuer Gewohnheiten führen können, die Ihnen helfen können, Großes in Ihrem Leben zu erreichen.

Wer hat das Buch Atomic Habits gelesen?

  • Menschen, die bessere Gewohnheiten entwickeln oder schlechte abbrechen wollen
  • Personen, die wissen möchten, warum sie sich auf eine bestimmte Weise verhalten
  • Menschen, die noch größere Höhen erreichen wollen; und Menschen, die mehr über sich selbst erfahren möchten.

Wer ist James Clear und was ist sein Hintergrund?

James Clear ist ein Autor und Unternehmer, der sich auf das Studium von Gewohnheiten und deren Fähigkeit zur Förderung der persönlichen Entwicklung spezialisiert hat. Clear schreibt in einer wöchentlichen E-Mail über die Wissenschaft der Gewohnheiten und des menschlichen Verhaltens, die von Hunderttausenden von Menschen gelesen wird. In seinem Schreiben teilt er Geschichten aus seinem eigenen Leben sowie Geschichten aus dem Leben von Top-Leistungsträgern in Wirtschaft, Sport, Kunst und anderen Bereichen.

Was genau habe ich davon? Entdecken Sie, wie sich scheinbar unbedeutendes Verhalten erheblich auf Ihr Leben auswirken kann.

Während wir diese Notizen durchgehen, werden wir Möglichkeiten besprechen, wie Sie Ihr Leben positiv verändern können. Es stellt sich heraus, dass die Kultivierung der richtigen Gewohnheiten die einfachste Methode ist, um eine gute Veränderung herbeizuführen. Lesen Sie weiter, um alles zu erfahren, was Sie über Gewohnheiten wissen müssen, einschließlich dessen, was sie sind, wie Sie sie entwickeln und vor allem, wie Sie die besten bleiben. Wenn Sie einige grundlegende Richtlinien befolgen und geringfügige Verhaltensänderungen vornehmen, können Sie unglaubliche Ergebnisse erzielen. Lesen Sie weiter, um weitere Informationen zu erhalten. Lasst uns also diese Party beginnen!

Kleine Aktionen können einen überraschend großen Einfluss auf die Lebensqualität haben.

Stellen Sie sich das Szenario eines Flugzeugs vor, das von Los Angeles nach New York abhebt. Während des Starts kann sich der Pilot entscheiden, die Richtung um 3,5 Grad nach Süden zu ändern und nur eine kleine Änderung der Nasenposition des Flugzeugs zu sehen. Niemand an Bord hätte die winzige Bewegung bemerkt, wenn sie außerhalb des Cockpits aufgetreten wäre. Im Verlauf eines Überlandflugs wäre der Effekt der Verschiebung jedoch erheblich und die verwirrten Passagiere würden in Washington, DC, anstatt in New York aus ihrem Flugzeug aussteigen.

Kleine Änderungen sind uns nicht bekannt, da ihre unmittelbare Wirkung so belanglos ist. Wenn Sie heute nicht mehr in Form sind und sich für 20 Minuten Joggen entscheiden, sind Sie auch am nächsten Tag noch nicht in Form. Auf der anderen Seite, wenn Sie eine Pizza in Familiengröße zum Abendessen essen, werden Sie nicht über Nacht fettleibig. Wenn wir jedoch täglich kleinere Handlungen wiederholen, häufen sich unsere Entscheidungen und haben erhebliche Konsequenzen. Wenn Sie ein Jahr lang jeden Tag Pizza essen, haben Sie mit ziemlicher Sicherheit eine beträchtliche Menge an Gewicht zugelegt. Wenn Sie täglich 20 Minuten joggen, werden Sie letztendlich schlanker und fitter, auch wenn Sie sich der Veränderungen nicht bewusst sind. Eine gute Veränderung in Ihrem Leben erfordert Geduld sowie Vertrauen in Ihre Fähigkeit, Ihr aktuelles Verhalten beizubehalten – auch wenn Sie keine sofortigen Vorteile bemerken.

Wenn Sie feststellen, dass Ihre gegenwärtigen Handlungen und Gewohnheiten nicht zu den gewünschten Ergebnissen führen, versuchen Sie, Ihre Aufmerksamkeit auf Ihren aktuellen Verlauf und nicht auf Ihre aktuellen Ergebnisse zu richten. Für den Fall, dass Sie wenig Geld auf der Bank haben, aber jeden Monat etwas sparen, können Sie sicher sein, dass Ihre finanzielle Entwicklung auf dem richtigen Weg ist.Ihre derzeitigen Ergebnisse sind vielleicht nicht spektakulär, aber wenn Sie sich auf die richtige Weise bewegen, werden Sie nach einigen Monaten oder einigen Jahren einen deutlichen Anstieg feststellen. Im Gegensatz dazu macht sich ein Milliardär, der jeden Monat mehr ausgibt, als er verdient, möglicherweise keine Sorgen seine Kontoauszüge von einem Monat auf den anderen, aber seine finanzielle Entwicklung wird ihn irgendwann einholen. Um signifikante Veränderungen in Ihrem Leben zu bewirken, sind keine gewaltigen Umwälzungen erforderlich; Sie müssen Ihr Verhalten nicht ändern oder sich neu erfinden, um erfolgreich zu sein. Stattdessen nehmen Sie möglicherweise kleine Anpassungen an Ihrem Verhalten vor, die, wenn sie immer wieder vorgenommen werden, Gewohnheiten entwickeln, die zu erheblichen Verbesserungen Ihrer Situation führen können.

Eine Gewohnheit ist eine Reihe automatischer Handlungen, die wir durch unsere Lebenserfahrungen erworben haben.

Wenn Sie einen dunklen Raum betreten, überlegen Sie nicht, was Sie als nächstes tun sollten. stattdessen greift man automatisch zum Lichtschalter. Dieses Verhalten hat sich durch viele Wiederholungen in Ihnen verwurzelt und tritt nun automatisch auf. Wie genau bilden sich Gewohnheiten? Unser Gehirn lernt durch einen Prozess von Versuch und Irrtum, der hier ausführlich beschrieben wird, auf neue Umstände zu reagieren. Ein Experiment, bei dem Katzen in eine Blackbox gesteckt wurden, wurde insbesondere von dem Psychologen Edward Thorndike des 19. Jahrhunderts durchgeführt, um diesen Punkt zu veranschaulichen. Jede Katze versuchte sofort, aus der Kiste zu entkommen, schnüffelte an den Ecken und kratzte an den Wänden, was unerwartet erfolgreich war. Es war unvermeidlich, dass die Katze auf einen Hebel stieß, der, wenn er gedrückt wurde, eine Tür öffnete und ihr die Flucht ermöglichte.

Thorndike sammelte dann die Katzen ein, denen die Flucht gelungen war und führte das Experiment erneut mit ihnen durch. Was waren seine Erkenntnisse? Nach ein paar Wiederholungen des Einsetzens in die Box fand jede Katze heraus, was zu tun war. Anstatt jedoch ein oder zwei Minuten ziellos umherzuhuschen, stürmten die Katzen direkt auf den Hebel zu. Selbst nach 20 oder 30 fehlgeschlagenen Versuchen konnte die typische Katze in nur sechs Sekunden entkommen. Anders ausgedrückt: Der Prozess des Aussteigens ist für sie zur zweiten Natur geworden. Thorndike hat herausgefunden, dass Handlungen, die zu erfreulichen Ergebnissen führen – in diesem Fall Freiheit erlangen – mit größerer Wahrscheinlichkeit wiederholt werden, bis sie dem Individuum zur zweiten Natur werden. Genau wie Katzen im neunzehnten Jahrhundert finden auch wir befriedigende Lösungen für die Probleme und Schwierigkeiten des Lebens. Und glücklicherweise haben wir jetzt ein besseres Verständnis dafür, wie Gewohnheiten funktionieren.

Gewohnheiten beginnen mit einem Hinweis, der eine Aufforderung zum Handeln ist. Wenn Sie einen dunklen Raum betreten, werden Sie aufgefordert, eine Aktion auszuführen, die es Ihnen ermöglicht, zu sehen. Es folgt ein intensiver Wunsch, den eigenen Seinszustand, nämlich die Wahrnehmungsfähigkeit, zu verändern. Als nächstes folgt unsere Reaktion oder Aktion – in diesem Fall das Einschalten des Lichtschalters. Die Belohnung ist die letzte Stufe des Prozesses und das ultimative Ziel jedes Verhaltens. Es ist das Gefühl mäßigen Vergnügens und Komforts, das entsteht, wenn Sie beobachten können, was in dieser Situation um Sie herum vorgeht. Jede Gewohnheit unterliegt den gleichen Umständen. Trinken Sie morgens regelmäßig eine Tasse Kaffee? Wenn Sie aufwachen, werden Sie von dem Wunsch ausgelöst, wach und bewusst zu sein. Du stehst aus dem Bett und schenkst dir als Reaktion auf die Situation eine Tasse Kaffee ein. Ihre Belohnung wird ein Gefühl des Wohlbefindens und der Bereitschaft sein, sich der Welt zu stellen. Aber natürlich sind nicht alle Verhaltensweisen gut für unsere Gesundheit. Da wir nun besser verstehen, wie Gewohnheiten funktionieren, wollen wir uns ansehen, wie wir gute Gewohnheiten entwickeln können, die unser Leben verbessern.

Der Aufbau neuer Gewohnheiten erfordert die Verwendung von schwer zu übersehenden Signalen sowie einen klaren Aktionsplan.

Wir alle haben Signale, die uns zu bestimmten Verhaltensweisen veranlassen. Das Summen Ihres Telefons dient beispielsweise als Erinnerung, Ihre Nachrichten zu überprüfen.Wenn Sie außerdem verstehen, wie verschiedene Arten von Reizen zu Gewohnheitsverhalten führen können, können Sie diese Informationen nutzen, um Ihr Verhalten zu ändern. Wie? Der erste Schritt besteht darin, Ihre Umgebung und Ihr allgemeines Umfeld zu ändern, um ein gesünderes Verhalten zu fördern. Nehmen Sie zum Beispiel die Arbeit von Dr. Anne Thorndike, die in Boston praktiziert. Sie wollte die Essgewohnheiten ihrer Patienten ändern, ohne sie zu einer bewussten Selbstentscheidung zu zwingen. Was war ihr Geheimnis, um das durchzuziehen? Als Ergebnis ihrer Bemühungen hat sie die Cafeteria des Krankenhauses geändert. Die Kühlschränke neben den Kassen waren lange Zeit nur mit Cola bestückt. Thorndike hat die Nutzung von Wasser nicht nur an dieser Stelle, sondern auch an jeder anderen Trinkstation eingeführt. Im gleichen Zeitraum sanken die Limonadenverkäufe um 11 Prozent, während die Wasserverkäufe um 25 Prozent stiegen, so Nielsen. Die Tatsache, dass das Signal, Wasser statt Limonade zu trinken, deutlicher war, bedeutete, dass die Menschen bessere Entscheidungen trafen.

Einfache Anpassungen an unsere Umgebung können dagegen erhebliche Auswirkungen haben. Du möchtest Gitarre spielen lernen? Stellen Sie das Instrument in die Mitte des Raumes, aus dem Weg. Versuchen Sie, nahrhaftere Snacks zu essen? Anstatt sie in die Salatschublade zu legen, lassen Sie sie auf der Theke. Legen Sie so viel Wert wie möglich auf Ihre Signale, und Sie werden ihnen eher Aufmerksamkeit schenken. Die Verwendung von Implementierungsabsichten ist eine zweite ausgezeichnete Methode, um Hinweise zu verstärken. Die meisten von uns neigen dazu, unsere Ziele zu ungenau zu beurteilen. Wir machen uns selbst Versprechen, wie zum Beispiel „Ich werde besser essen“ und hoffen dann, dass wir das auch wirklich durchziehen. Die Einführung einer Umsetzungsabsicht legt einen klaren Aktionsplan fest, in dem festgelegt ist, wann und wo Sie das Verhalten, das Sie entwickeln möchten, in die Praxis umsetzen möchten. Und Studien haben gezeigt, dass es funktioniert. In einer Studie unter Wählern in den Vereinigten Staaten wurde festgestellt, dass Personen, denen die Fragen "Wann werden Sie wählen?" gestellt wurden. und "Wie kommen Sie zum Wahllokal?" eher wirklich wählen als diejenigen, die nur gefragt wurden, ob sie an der Wahl teilnehmen wollen.

Deklarieren Sie also nicht einfach: "Ich werde öfter joggen gehen." Du könntest zum Beispiel sagen: „Wenn am Montag, Mittwoch und Freitag mein Wecker klingelt, ziehe ich als erstes meine Laufschuhe an und laufe zwei Kilometer Sie werden sich selbst eine klare Strategie und ein sichtbares Signal geben und werden überrascht sein, wie viel einfacher es wird, dadurch wirklich eine gute Laufgewohnheit zu entwickeln.

Menschen werden von der Erwartung einer Belohnung angetrieben. Wenn Sie Routinen ansprechend gestalten, können Sie Ihr Engagement aufrechterhalten.

Ein Experiment zur Untersuchung der Neurologie des Verlangens wurde 1954 von den Neurowissenschaftlern James Old und Peter Milner durchgeführt. Sie verwendeten Elektroden, um die Freisetzung des Neurotransmitters Dopamin bei Ratten zu verhindern. Die Ratten verloren zu ihrem Erstaunen einfach die Lust am Überleben. Sie hatten keinen Drang, Essen oder Trinken zu sich zu nehmen, zu züchten oder sich anderweitig zu betätigen. Sie alle waren nur wenige Tage später verdurstet. Wenn wir angenehme Aktivitäten wie Essen oder Sex ausüben, produziert das menschliche Gehirn Dopamin, ein Hormon, das uns hilft, uns gut zu fühlen. Wenn wir jedoch nur solche angenehmen Verhaltensweisen antizipieren, erhalten wir einen Dopaminschub, der uns ein gutes Gefühl gibt. Wir können es uns als die Methode des Gehirns vorstellen, uns voranzutreiben und uns zu motivieren, Dinge in unserem Leben wirklich zu erreichen. Im Belohnungssystem des Gehirns ist das Wollen also dem Empfangen von etwas gleichgestellt, was sehr gut erklärt, warum sich Kinder so auf Weihnachten freuen. Dies ist auch einer der Gründe, warum es so angenehm ist, über Ihr nächstes heißes Date zu phantasieren.

Wir können diese Informationen auch zu unserem Vorteil nutzen, wenn wir versuchen, neue Verhaltensweisen zu etablieren. Die Wahrscheinlichkeit, dass wir etwas durchziehen und wirklich erreichen, erhöht sich dramatisch, wenn wir uns etwas angewöhnen, das wir gerne tun. Die Methode der Versuchungsbündelung ist in dieser Situation sehr effektiv. Der Begriff bezieht sich auf den Prozess, ein Verhalten, das Sie für wesentlich, aber unattraktiv halten, anzunehmen und mit einem Verhalten zu verknüpfen, das Sie ansprechend finden – ein Verhalten, das zu einem motivierenden Dopamin-Ansturm führt. Ronan Byrne, ein Ingenieurstudent in Irland, war sich bewusst, dass er seine körperliche Aktivität steigern musste, aber er fand das Training uninteressant. Netflix hingegen machte ihm Spaß. Aus diesem Grund modifizierte er einen Heimtrainer, indem er ihn an seinen Laptop anbrachte und einen Code erstellte, der es Netflix nur ermöglichte, zu funktionieren, während der Radfahrer mit einer bestimmten Geschwindigkeit fuhr. Dabei verwandelte er eine unangenehme Tätigkeit in eine, die ihm Spaß machte. Er tat dies, indem er Sport mit einer Gewohnheit verband, zu der er sich von Natur aus hingezogen fühlte.

Sie müssen kein Ingenieur sein, um dies in Ihrem täglichen Leben umzusetzen. Um etwas Bewegung zu bekommen und gleichzeitig mit dem neuesten A-Listen-Klatsch Schritt zu halten, könnten Sie sich verpflichten, für die Dauer Ihres Trainings nur Zeitschriften im Fitnessstudio zu lesen. Wenn Sie Sport sehen möchten, aber Verkaufsgespräche führen müssen, versprechen Sie sich, dass Sie nach dem Gespräch mit Ihrem zehnten Interessenten eine halbe Stunde ESPN sehen. Es ist möglich, dass Sie diese unansehnlichen Aktivitäten in Zukunft gerne machen, da Sie eine angenehme Belohnung erwarten, wenn Sie sie ausführen.

Wenn Sie eine neue Gewohnheit aufbauen möchten, machen Sie es anderen so einfach wie möglich, Ihrem Beispiel zu folgen.

Wir widmen oft sehr einfachen Aktivitäten viel Zeit. Das Scrollen durch soziale Medien ist beispielsweise mit geringem Aufwand verbunden, was es uns leicht macht, viel Zeit damit zu verbringen. Hundert Liegestütze zu machen oder Mandarin-Chinesisch zu lernen, erfordert dagegen viel Arbeit. Es ist schwierig, täglich mit solchen Gewohnheiten Schritt zu halten, bis sie automatisch werden. Um Handlungen in Gewohnheiten umzuwandeln, ist es notwendig, sie so einfach wie möglich zu gestalten. Glücklicherweise gibt es ein paar Techniken, die wir anwenden können, um alles einfacher erscheinen zu lassen. Der erste Schritt besteht darin, sich auf die Verringerung der Reibung zu konzentrieren. Beim Versenden von Grußkarten hat der Autor immer kläglich versagt, während seine Frau in dieser Hinsicht stets effizient ist. Wieso den? Dagegen hält sie zu Hause eine Schachtel mit Grußkarten bereit, die sie nach Anlässen sortiert, um Glückwünsche, Beileid oder alles andere, was erforderlich ist, einfacher zu übermitteln. Die Tatsache, dass sie bei einer Heirat oder einem Unfall nicht ausgehen und sich eine Karte besorgen muss, bedeutet, dass das Versenden einer Karte ein reibungsloser Prozess ist.

Diese Strategie kann auch verwendet werden, um die Effizienz zu steigern, indem die Reibung für unerwünschtes Verhalten erhöht wird. Um die Zeit zu verkürzen, die Sie vor dem Fernseher verbringen, trennen Sie ihn und entfernen Sie die Batterien aus der Fernbedienung. Dies sorgt für genügend Reibung, um sicherzustellen, dass Sie nur dann zuschauen, wenn Sie wirklich etwas sehen möchten. Die zweite Technik, um eine Gewohnheit langfristig leichter aufrechtzuerhalten, ist die Zwei-Minuten-Regel, die verwendet werden kann, um jede neue Aktivität in den ersten zwei Minuten machbar erscheinen zu lassen. Das zugrunde liegende Konzept ist, dass jede Handlung auf eine Gewohnheit reduziert werden kann, die in weniger als zwei Minuten abgeschlossen werden kann. Möchten Sie mehr erfahren? Anstatt sich zu verpflichten, ein Buch pro Woche zu lesen, solltest du es dir zur Gewohnheit machen, jeden Abend zwei Seiten als Teil deiner Abendroutine zu lesen. Du möchtest an einem Marathon teilnehmen? Verpflichte dich, einfach deine Laufschuhe anzuziehen und jeden Tag nach der Arbeit einen Lauf zu machen.

Die Zwei-Minuten-Regel ist ein einfacher Ansatz, um leicht aufrechterhaltene Gewohnheiten zu etablieren, die in Zukunft zu größeren Erfolgen führen können Wenn Sie Ihre Laufschuhe angezogen haben, werden Sie wahrscheinlich spazieren gehen oder Joggen. Sie werden höchstwahrscheinlich weiterlesen, wenn Sie die ersten beiden Seiten fertig gelesen haben. In Anerkennung der Tatsache, dass einfach anzufangen der erste und wichtigste Schritt zum Erreichen eines Ziels ist, sollten Sie die endgültige Richtlinie für die Verwendung von Gewohnheiten zur Verbesserung Ihrer Lebensqualität berücksichtigen, die wie folgt lautet:

Es ist entscheidend, Ihre Gewohnheiten sofort angenehm zu machen, um eine dauerhafte Verhaltensänderung zu erreichen.

In den 1990er Jahren führten die Bemühungen des Gesundheitsforschers Stephen Luby in Karachi, Pakistan, zu einem massiven Rückgang der Durchfallerkrankungen bei Kindern um 52 Prozent. Diese Leistung wird Luby zugeschrieben. Die Lungenentzündungsraten sind um 48 % zurückgegangen, während die Hautinfektionen im selben Jahr um 35 % zurückgegangen sind. Was ist Lubys Geheimnis? Es ist eine schöne Seife. Luby war sich bewusst, dass Händewaschen und grundlegende sanitäre Einrichtungen entscheidend für die Vorbeugung von Krankheiten waren. Das wussten auch die Einheimischen; sie setzten ihre neu gewonnenen Informationen einfach nicht in die Praxis um. Als Luby mit Proctor & Gamble zusammenarbeitete, um den Bewohnern kostenlose hochwertige Seife zur Verfügung zu stellen, veränderte sich die gesamte Nachbarschaft. Das Händewaschen wurde über Nacht in eine angenehme Aktivität verwandelt. Die neue Seife schäumte schnell auf und duftete angenehm. Es dauerte nicht lange, da wusch sich jeder die Hände, denn es war ein vergnüglicher Zeitvertreib geworden. Die letzte und wichtigste Richtlinie, um eine Verhaltensänderung zu erreichen, besteht darin, angenehme Gewohnheiten zu schaffen.

Aufgrund evolutionärer Überlegungen kann dies eine Herausforderung darstellen. Wir leben jetzt in einer Umgebung, die Wissenschaftler als "Umfeld mit verzögerter Rückkehr" bezeichnen. Obwohl Sie heute im Büro erschienen sind, wird Ihr Gehalt erst Ende des Monats geliefert. Selbst wenn Sie morgens als erstes ins Fitnessstudio gehen, werden Sie nicht über Nacht abnehmen. Auf der anderen Seite hat sich unser Gehirn entwickelt, um mit der unmittelbaren Rückkehrumgebung früherer Menschen umzugehen, die sich während ihrer Evolution nicht um langfristige Erträge wie das Sparen für den Ruhestand oder das Einhalten einer Diät kümmerten. Sie waren mit unmittelbaren Problemen beschäftigt, wie der Suche nach ihrem nächsten Essen, der Suche nach einem Unterschlupf und der Wachsamkeit, um nicht von Löwen in der Nähe überfallen zu werden. Eine sofortige Rückgabe kann auch dazu dienen, ungesundes Verhalten zu fördern. Rauchen kann in 20 Jahren Lungenkrebs verursachen, aber kurzfristig reduziert es die Anspannung und stillt einen Nikotinbedarf, sodass Sie die langfristigen Folgen möglicherweise übersehen und sich eine Zigarette gönnen. Während Sie also Verhaltensweisen verfolgen, die Ihnen eine verzögerte Belohnung einbringen, versuchen Sie, sie mit etwas zu verbinden, das Ihnen sofort Freude bereiten wird.

Der Autor kennt beispielsweise ein Paar, das weniger auswärts essen und mehr kochen, gesünder werden und Geld sparen wollte. Um dies zu erreichen, richteten sie ein Sparkonto namens "Trip to Europe" ein und zahlten jedes Mal 50 Dollar ein, wenn sie es vermieden, zum Essen auswärts zu essen. Zu sehen, wie 50 US-Dollar auf ihrem Sparkonto ankamen, gab ihnen das kurzfristige Vergnügen, das sie brauchten, um sie auf dem Weg zum ultimativen, längerfristigen Preis zu halten. Wir können vielleicht angenehme und erfüllende Gewohnheiten entwickeln, aber wir sind möglicherweise nicht in der Lage, sie aufrechtzuerhalten. Schauen wir uns also an, wie wir unseren guten Absichten in Zukunft treu bleiben können.

Erstellen Sie eine Struktur, die Ihnen hilft, mit Ihren Gewohnheiten auf dem Laufenden zu bleiben, einschließlich Trackern und Verträgen.

Ob Sie versuchen, ein Tagebuch zu führen oder mit dem Rauchen aufzuhören, es kann schwierig sein, Ihre eigenen Gewohnheiten zu kontrollieren. Glücklicherweise gibt es ein paar einfache Schritte, die Ihnen helfen können. Gewohnheitsüberwachung ist eine einfache, aber effektive Methode, um das eigene Verhalten zu verbessern.Zahlreiche Personen haben ihre Gewohnheiten aufgezeichnet, wobei Benjamin Franklin einer der bekanntesten ist. Franklin begann im Alter von 20 Jahren ein Tagebuch zu führen, in dem er seine Hingabe an 13 persönliche Qualitäten dokumentierte, darunter Ziele wie Vermeidung frivoles Gerede und immer mit etwas Wichtigem beschäftigt. Jeden Abend machte er eine Liste seiner Leistungen. Sie können einen Gewohnheitstracker erstellen, indem Sie einen einfachen Kalender oder ein Notizbuch verwenden und jeden Tag markieren, an dem Sie sich an Ihre ausgewählten Gewohnheiten halten. Sie werden feststellen, dass es erfolgreich ist, da die Überwachung von Gewohnheiten an und für sich eine ansprechende und befriedigende Gewohnheit ist, wie oben gezeigt. Die Vorfreude und Aktion, jeden Tag von Ihrer Liste zu streichen, wird Ihnen ein gutes Gefühl geben und Ihnen helfen, motiviert zu bleiben.

Die Entwicklung eines Gewohnheitsvertrags, bei dem die Nichteinhaltung der Vertragsbedingungen negative Auswirkungen hat, ist eine zweite zu erwägende Methode. Mr. Bryan Harris, ein erfolgreicher Geschäftsmann aus Nashville, nahm seinen Pakt mit seiner Gewohnheit sehr ernst. Ein von ihm, seiner Frau und seinem Personal Trainer unterzeichneter Vertrag besagte, dass er abnehmen würde, bis er ein Zielgewicht von 200 Pfund erreichte. Mehrere Verhaltensweisen, wie die tägliche Überwachung seiner Nahrungsaufnahme und das Wiegen einmal pro Woche, wurden als vorteilhaft für das Erreichen seines Ziels erkannt. Dann stellte er Konsequenzen für die Nichteinhaltung dieser Anforderungen fest. Wenn er seine Nahrungsaufnahme nicht im Auge behält, muss er seinem Trainer 100 US-Dollar zahlen; wenn er sich nicht wog, müsste er seiner Frau 500 Dollar zahlen. Aus Angst, Geld zu verlieren, aber auch aus Angst, sein Gesicht vor zwei ihm wichtigen Personen zu verlieren, gelang es ihm, seinen Plan umzusetzen. Der Mensch ist ein sehr geselliges Wesen. Allein zu wissen, dass jemand Sie ansieht, kann eine starke Motivation für Leistung sein, da wir alle mit den Ansichten der Menschen in unserer unmittelbaren Umgebung beschäftigt sind.

Warum also nicht einen Deal mit sich selbst machen, um eine schlechte Angewohnheit zu brechen? Auch wenn Ihr Versprechen nicht so umfassend ist wie das von Harris, sollten Sie in Erwägung ziehen, es Ihrem Ehepartner, Ihrem engsten Freund oder einem Kollegen zu machen. Es ist viel wahrscheinlicher, dass Sie Ihre Routinen einhalten, wenn Sie und Ihr Partner sich auf eine Reihe von Strafen einigen, wenn Sie Ihre Versprechen nicht einhalten. Und wie wir gesehen haben, ist die Entwicklung einer guten Gewohnheit, egal wie klein sie auch sein mag, ein todsicherer Weg, um Großes im Leben zu erreichen.

Atomic Habits ist der Titel des letzten Kapitels des Buches.

Die wichtigste Lektion in diesen Notizen ist, dass eine kleine Anpassung Ihres Verhaltens Ihr Leben nicht über Nacht vollständig verändern wird. Wenn Sie dieses Verhalten jedoch in eine Gewohnheit umwandeln, die Sie täglich praktizieren, kann dies erhebliche Verbesserungen bewirken. Der Schlüssel zur Veränderung Ihres Lebens besteht nicht darin, große Entdeckungen zu machen oder Ihre Lebenseinstellung vollständig zu verändern. Aber eher geht es darum, ein gutes Verhaltenssystem zu entwickeln, das in Kombination zu außergewöhnlichen Ergebnissen führen kann. Umsetzbare Ratschläge Bringen Sie neue Gewohnheiten in Ihr Leben ein, indem Sie Gewohnheiten stapeln. Versuchen Sie, eine neue Gewohnheit über eine bestehende zu stapeln, wenn Sie versuchen, eine neue zu etablieren. Stellen Sie sich das folgende Szenario vor: Sie möchten mit der Meditation beginnen, finden aber keine Zeit. Betrachten Sie einige der Aktivitäten, die Sie täglich tun, die Ihnen selbstverständlich erscheinen, wie zum Beispiel morgens Kaffee zu trinken. Dann legen Sie einfach die neue Gewohnheit auf die alte. Bemühe dich, jeden Morgen nach dem Kaffeetrinken zu meditieren und nutze den natürlichen Schwung, der aus einer Gewohnheit entsteht, die du bereits hast.

Buch kaufen – Atomische Gewohnheiten von James Clear

Geschrieben vom BrookPad-Team basierend auf Atomic Habits von James Clear.


Älterer Post Neuerer Post


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen